Skip to content

Fehlt ein Zahn oder ist ein Zahn durch eine Karies stark zerstört, kann er mit Hilfe von Zahnersatz dauerhaft wiederhergestellt oder ersetzt werden.

Man unterscheidet zwischen:

Fehlt ein Zahn oder ist ein Zahn durch eine Karies stark zerstört, kann er mit Hilfe von Zahnersatz dauerhaft wiederhergestellt oder ersetzt werden.

Man unterscheidet zwischen:

Festsitzender Zahnersatz – Teilkronen, Kronen und Brücken
Festsitzender Zahnersatz – Teilkronen, Kronen und Brücken
Herausnehmbarer Zahnersatz – Teil- oder Vollprothesen
Herausnehmbarer Zahnersatz – Teil- oder Vollprothesen

Krone als Zahnersatz

Sie kommen zum Einsatz, wenn Kariesschäden der natürlichen Zahnkrone nicht mehr durch Füllungen repariert werden können. Eine Krone/ Teilkrone ist eine festsitzende Nachbildung der äußeren Zahnsubstanz. Sie wird wie eine neue Hülle über den zuvor beschliffenen Zahn gesetzt und umfasst den gesamten Zahn vollständig respektive teilweise. Als Werkstoffe werden Metalle, Keramiken, deren Kombination sowie Kunststoffe verwendet.

Vorher

Vorher

Nachher

Nachher

Vorher

Vorher

Nachher

Nachher

Vorher

Vorher

Nachher

Nachher

Vorher

Vorher

Nachher

Nachher

Brücke als Zahnersatz

Fehlen einer oder mehrere Zähne nebeneinander, sind Brücken eine bewährte Möglichkeit die Zahnreihe zu schließen. Als Werkstoffe kommen Metalle, Keramiken, deren Kombination sowie Kunststoffe zum Einsatz.

Teilprothese als Zahnersatz

Wenn viele Zähne fehlen  sind Alternative Zahnbrücken nicht mehr möglich. In solchen Fällen gibt es nur die Alternative Implantat oder Teilprothese.
Herausnehmbare Teilprothesen werden unterteilt in:

Klammerprothese

Vorteile:

Preisgünstiger Zahnersatz
Eigene gesunde Zähne müssen nicht beschliffen werden

Nachteile:

Sichtbare Metallklammern an den Zähnen
Kein absolut fester Sitz beim Kauen und Sprechen
Die Klammerzähne können locker werden

Geschiebe-, Anker-, Stegprothese

Diese Teilprothesen sind eine Kombination aus festsitzendem ( Kronen, Brücken) und herausnehmbaren Zahnersatz.

Vorteile:

Nicht sichtbarer Ersatz
Stabiler Sitz der Prothese

Nachteile:

Kostenintensiver Zahnersatz
Zähne müssen beschliffen werden
Zeitaufwand

Teleskopprothese

Vorteile:

Nicht sichtbarer Ersatz
Erweiterbar bei weiterem Zahnverlust
Stabiler Sitz der Prothese
Einfache Handhabung und Pflege der eigenen Zähne

Nachteile:

Kostenintensiver Zahnersatz
Zähne müssen beschliffen werden
Zeitaufwand

Totalprothese als Zahnersatz

Bei vollständigem Verlust aller eigenen Zähne wird eine Vollprothese notwendig. Gehalten wird der Zahnersatz über die Saugwirkung des dünnen Speichelfilms zwischen Prothese und Schleimhaut.

Vorteile:

Preisgünstiger Zahnersatz

Nachteile:

Mangelnder Halt
Sprachprobleme
eingeschränkter Geschmacksinn
vollständige Kieferbedeckung

Fehlt ein Zahn oder ist ein Zahn durch eine Karies stark zerstört, kann er mit Hilfe von Zahnersatz dauerhaft wiederhergestellt oder ersetzt werden.

Man unterscheidet zwischen:

Fehlt ein Zahn oder ist ein Zahn durch eine Karies stark zerstört, kann er mit Hilfe von Zahnersatz dauerhaft wiederhergestellt oder ersetzt werden.

Man unterscheidet zwischen:

Festsitzender Zahnersatz – Teilkronen, Kronen und Brücken
Festsitzender Zahnersatz – Teilkronen, Kronen und Brücken
Herausnehmbarer Zahnersatz – Teil- oder Vollprothesen
Herausnehmbarer Zahnersatz – Teil- oder Vollprothesen

Krone als Zahnersatz

Sie kommen zum Einsatz, wenn Kariesschäden der natürlichen Zahnkrone nicht mehr durch Füllungen repariert werden können. Eine Krone/ Teilkrone ist eine festsitzende Nachbildung der äußeren Zahnsubstanz. Sie wird wie eine neue Hülle über den zuvor beschliffenen Zahn gesetzt und umfasst den gesamten Zahn vollständig respektive teilweise. Als Werkstoffe werden Metalle, Keramiken, deren Kombination sowie Kunststoffe verwendet.

Vorher

Vorher

Nachher

Nachher

Vorher

Vorher

Nachher

Nachher

Vorher

Vorher

Nachher

Nachher

Vorher

Vorher

Nachher

Nachher

Brücke als Zahnersatz

Fehlen einer oder mehrere Zähne nebeneinander, sind Brücken eine bewährte Möglichkeit die Zahnreihe zu schließen. Als Werkstoffe kommen Metalle, Keramiken, deren Kombination sowie Kunststoffe zum Einsatz.

Teilprothese als Zahnersatz

Wenn viele Zähne fehlen  sind Alternative Zahnbrücken nicht mehr möglich. In solchen Fällen gibt es nur die Alternative Implantat oder Teilprothese.
Herausnehmbare Teilprothesen werden unterteilt in:

Klammerprothese

Vorteile:

Preisgünstiger Zahnersatz
Eigene gesunde Zähne müssen nicht beschliffen werden

Nachteile:

Sichtbare Metallklammern an den Zähnen
Kein absolut fester Sitz beim Kauen und Sprechen
Die Klammerzähne können locker werden

Geschiebe-, Anker-, Stegprothese

Diese Teilprothesen sind eine Kombination aus festsitzendem ( Kronen, Brücken) und herausnehmbaren Zahnersatz.

Vorteile:

Nicht sichtbarer Ersatz
Stabiler Sitz der Prothese

Nachteile:

Kostenintensiver Zahnersatz
Zähne müssen beschliffen werden
Zeitaufwand

Teleskopprothese

Vorteile:

Nicht sichtbarer Ersatz
Erweiterbar bei weiterem Zahnverlust
Stabiler Sitz der Prothese
Einfache Handhabung und Pflege der eigenen Zähne

Nachteile:

Kostenintensiver Zahnersatz
Zähne müssen beschliffen werden
Zeitaufwand

Totalprothese als Zahnersatz

Bei vollständigem Verlust aller eigenen Zähne wird eine Vollprothese notwendig. Gehalten wird der Zahnersatz über die Saugwirkung des dünnen Speichelfilms zwischen Prothese und Schleimhaut.

Vorteile:

Preisgünstiger Zahnersatz

Nachteile:

Mangelnder Halt
Sprachprobleme
eingeschränkter Geschmacksinn
vollständige Kieferbedeckung

Zahnarztpraxis Dr. Glatz – Ästhetische Zahnheilkunde & Implantologie